Raffaela Schaidreiter Verheiratet

raffaela schaidreiter verheiratet/ Raffaela Schaidreiter studierte Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien sowie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Sie erhielt ihren Bachelor-Abschluss in Ingenieurwissenschaften (DI).

Sie besuchte auch die Universität Wien, wo sie Theater-, Film- und Medienwissenschaft studierte. Sie arbeitet seit der Gründung des ORF im Jahr 2013 mit dem ORF zusammen.

raffaela schaidreiter verheiratet
raffaela schaidreiter verheiratet

Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit im ORF-Landesstudio Salzburg wechselte Schaidreiter in die ORF-Hörfunkwirtschaft nach Wien. Seit dem 1. November 2017 arbeitet sie als EU-Korrespondentin in der ORF-Zentrale in Brüssel.

2010 trat sie in einer Nebenrolle in dem von Hans Hofer inszenierten Film Paradeisiana auf, in dem sie auch in der Hauptrolle auftrat. Ihr Name war Raffaela Schaidreiter und sie war eine der Interviewpartnerinnen für den Dokumentarfilm Der Steiner Irg, der 2011 gedreht wurde.

Von 2013 bis heute ist Schaidreiter Teil der ORF-Crew. Sie studierte Forstwissenschaften an der Boku Wien und der ETH Zürich sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Außerdem war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Wien tätig.

Es ist einer dieser klassischen Brüsseler Wintertage draußen: Der Himmel wechselt zwischen hell- und dunkelgrau, wenn die Sonne am Himmel unter- und aufgeht. Trotz der Tatsache, dass sie sich in einem Café im Herzen der EU-Nachbarschaft befindet, scheint eine Frau von der Situation nicht besonders beunruhigt zu sein.

Raffaela Schaidreiter erzählt mit Begeisterung ihre Geschichte, erzählt von bereits Erreichtem und Vorwegnehmenden. Ein Interview mit dem Kulturstaatssekretär ist bereits in Arbeit, ebenso ein Interview mit einem französischen Enthüllungsjournalisten, und am Abend ist noch Zeit, einen Beitrag für “ZiB2” zu leisten.

Im ORF-Landesstudio Salzburg war Raffaela Schaidreiter zweieinhalb Jahre tätig, bevor sie in die ORF-Hörfunkabteilung in Wien befördert wurde. Am 1. November dieses Jahres hat sie ihre Tätigkeit als Korrespondentin im ORF-Büro in Brüssel aufgenommen. Ihre Reisen im Fernsehen und Radio führten sie unter anderem nach Südkorea und Norwegen, aber auch in den Iran und nach Moldawien.

Bei privaten Ausflügen nach El Salvador oder Argentinien suchte sie nach Anekdoten über Österreich, die sie in ihre Präsentationen einfließen lassen konnte.

Ihr Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft absolvierte sie an der Universität Wien, wo sie auch diplomierte. Seit 2013 ist sie beim ORF als wissenschaftliche Mitarbeiterin angestellt.

Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit im ORF-Landesstudio Salzburg ist Schaidreiter derzeit in der ORF-Hörfunkabteilung in Wien tätig.

Nach meiner Ausbildung stand ich vor der schwierigsten Entscheidung meines Lebens. Zuvor konnte ich meine Interessen im Journalismus und in der Forstwirtschaft durch Praktika und andere Möglichkeiten zusammenführen und so in beide Welten hineinschnuppern.

Raffaela Schaidreiter Verheiratet

Raffaela Christina Schaidreiter (* 25. August 1985 in Hallein, Salzburg) ist eine österreichische Hörfunk- und Fernsehjournalistin beim ORF. Seit 2017 ist sie EU-Korrespondentin in Brüssel. Raffaela Schaidreiter studierte Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien und an der ETH Zürich. Sie schloss ihr Studium als Diplom-Ingenieurin (DI) ab. Außerdem studierte sie Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Sie ist seit 2013 beim ORF.

Raffaela Schaidreiter Biografie

Raffaela Schaidreiter
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • nil
  • nil
  • nil
  • 37 years
  • nil
raffaela schaidreiter verheiratet
raffaela schaidreiter verheiratet

Das war sehr wohltuend und hat mich maßgeblich beeinflusst. In den folgenden Jahren versuchte ich neben meiner Arbeit im ORF-Landesstudio eine Dissertation an der BOKU zu schreiben. Aus zeitlichen Gründen kam dies jedoch nicht infrage und ich entschied mich für den ORF. Obwohl ich mich nach wie vor für mein angestrebtes Dissertationsthema Forstgenetik interessiere und gerne über neue wissenschaftliche Erkenntnisse lese, habe ich es nie bereut.

Ich kann mit der gleichen Leidenschaft über das Leben der Borkenkäfer sprechen wie über die Probleme der EU-Außenpolitik. Die Erkenntnisse aus der Forstforschung, insbesondere im Energiebereich, sind von unschätzbarem Wert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *