alain weissgerber lebenslauf

alain weissgerber lebenslauf
alain weissgerber lebenslauf

alain weissgerber lebenslauf In Straßburg studierte Weissgerber Hotelmanagement und arbeitete als Lehrling in Restaurants wie dem Restaurant Bristol in Niederbronn, dem Restaurant Stöneck in Heidelberg und dem Golf Hotel Baden-Baden.

Später arbeitete er als Chef de Partie im Hotel Alex in Zermatt und im Restaurant Steirereck in Wien sowie als Sous-Chef im Münchner Restaurant Le Gourmet, bevor er das Restaurant Taubenkobel in Schützen am Gebirge mit vier Gault-Mühlen schmückte führt das Unternehmen seit 2014 mit seiner Tochter Barbara und hat drei gemeinsame Kinder.

Außerdem arbeiteten er und sie an einem Pop-up-Restaurant an ihrem Standort in Wien.

Alain Weissgerber wurde 1967 im französischen Paris geboren. In den folgenden Jahren arbeitete er als Lehrling im Restaurant Bristol in Niederbronn, als Commis de Cuisine im Heidelberger Restaurant Stöneck, als Commis de Cuisine im Golf Hotel Baden-Baden, als Chef de Partie im Hotel Alex in Zermatt, als Chef de Partie im Restaurant Steirereck in Wien und als Sous-Chef im Restaurant Le Gourmet in München.

Walter Eselböck ist gebürtiger Wiener, versteht sich aber aus Überzeugung als Burgenländer. Nach dem Abitur arbeitete er als Barkeeper, Café-Betreiber und Discjockey, bis er 1981 einen Heurigen in Rust gründete.

„Taubenkobel“ wurde 1984 von ihm und seiner Frau im beschaulichen Schützen am Gebirge gegründet Eveline, die damals auch eine bekannte Weinliebhaberin war.

Das Restaurant begann als Gourmet-Geheimtipp und stieg schnell zu einem der besten des Landes auf. Walter Eselböck hat jetzt einen respektablen Job.

Im geschlossenen Zustand erscheint der Küchenschrank in einem guten Zustand. Beim Öffnen fächert es sich auf und präsentiert unter anderem prachtvolle Gläser, erlesene Gewürze und Zutaten in weißen Gläsern mit durchscheinendem Deckel.

Die gleichen Artikel, die im Taubenkobel erhältlich sind, sind hier auch in kleinerer Größe erhältlich: Salz, Mehl, Grieß, Müsli, Lorbeerblätter, Muskatnuss und eine Vielzahl anderer Gewürze.

Als es ans Kochen im Camper ging, musste Alain Weissgerber, 49, ein Franzose aus dem Elsass und heute Drei-Hauben-Koch, an seinem Kochstil nicht viel ändern.

Er ist es bereits gewohnt, seine Menüs nach den Produkten zu gestalten, die jetzt außerhalb seines Gourmetrestaurants „Taubenkogel“ im österreichischen Burgenland wachsen und reifen.

Im Restaurant erklärt Weissgerber, dass es vier Jahreszeiten und damit vier verschiedene Produkte für die Mahlzeiten zu unterschiedlichen Jahreszeiten gibt. „Man muss nur wissen, was da ist und wann es da ist.“ Gleichzeitig könnte ich jeden Tag draußen überleben und mich ausreichend ernähren.

” Er sagt das mit einer solchen Selbstsicherheit, dass man versucht wäre, sich unterwegs jeden seltsam aussehenden Weißgerber-Pilz in den Mund zu schieben.

alain weissgerber lebenslauf
alain weissgerber lebenslauf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *