Hanna Klouth Alter

Hanna Klouth Alter
Hanna Klouth Alter

Hanna Klouth Alter Wenn es um investigativen Journalismus geht, ist der Name Hanna Klouth im deutschen Fernsehen in den letzten Jahren aus gutem Grund viel herumgekommen.

Die engagierte Journalistin arbeitet seit vielen Jahren als Reporterin und Redakteurin für RTL und ist vor allem für ihre erstaunlichen Geschichten und sozialen Experimente bekannt, die für viel Aufsehen sorgen.

Deutschlandweit bekannt wurde sie vor allem durch ihr selbst initiiertes Experiment „Leben mit Hartz IV“. Vier Wochen hat sie gebraucht, um sich in einer Plattenbauwohnung in Chemnitz einzuleben, während der sie den Hartz-IV-Kurs von 416 Euro für den ganzen Monat festhielt.

Hubertus Heil wurde auf das Podium gerufen und mit den drängendsten Fragen von Hartz-IV-Empfängern konfrontiert. Hanna Klouth hat 2014 ihre journalistische Ausbildung an der RTL-Journalistenschule in Köln abgeschlossen und arbeitet heute als Journalistin.


Nach der aktuellen, von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) entfachten Kontroverse darüber, ob Hartz IV wirklich mit Armut in Verbindung gebracht wird, möchte RTL das Leben mit Hartz IV aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Hanna Klouth, Reporterin bei RTL, wird ab dem 1.

Mai im Rahmen eines Selbstversuchs für vier Wochen in einer Plattenbauwohnung in Chemnitz wohnen. Ihr monatliches Budget wird nach dem Hartz-IV-Regelsatz berechnet.

Daniel Spliethoff, ihr Reporterkollege, reist zeitgleich quer durch Deutschland und trifft Menschen, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Hartz IV beschäftigen:

Sozialhilfeempfänger, Politiker und Bürger, die sich beruflich oder ehrenamtlich für die Armen einsetzen, gehören dazu Kommen Sie zu ihm, um zu hören, wie er die Angelegenheit behandelt.

Hanna Klouth, Reporterin bei RTL, versucht mit zwei Jobs einen Monat lang “mit dem üblichen Lohn von 416 Euro über die Runden zu kommen”.

Außerdem entsendet RTL Reporter „zu Treffen mit Betroffenen“ in ganz Deutschland. Darüber sollte regelmäßig in Publikationen wie „Guten Morgen Deutschland“, „Punkt 12“, „Explosiv“, „RTL Aktuell“ und „RTL Nachtjournal“ berichtet werden.

Tatsächlich hat Hanna Klouth selbst erklärt, ihren Hartz-IV-Monat folgendermaßen festhalten zu wollen: „Ich möchte dokumentieren, ob und wie ich es schaffe, unter möglichst realistischen äußeren Bedingungen einen Monat unter 416 Euro zu überleben.“

Insgesamt fünf Schulblöcke (insgesamt sieben Monate) und Praxisstationen wechseln sich während der zweijährigen Ausbildung ab.

Eine Journalistikklasse besteht aus 18 Studierenden, die Journalismus studieren. Es beginnt jedes Jahr am ersten Januar. Im nächsten Jahr findet der erste Schultag am 2. Januar 2023 statt.

Ihr Reporter-Kollege Daniel Spliethoff vom Landesstudio Ost reiste derweil quer durch Deutschland, um Hartz-IV-Betroffene zu interviewen, etwa Sozialhilfeempfänger, Gesetzgeber und Bürger, die sich beruflich oder ehrenamtlich für Bedürftige einsetzen.

Er ist insgesamt 6.000 Kilometer durch Deutschland gereist und hat in fast 100 Gesprächen mit 31 verschiedenen Menschen über ihre Erfahrungen mit Hartz IV eine ganz eigene Geschichte erzählt.

Hanna Klouth Alter
Hanna Klouth Alter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *