christina rau geschwister

christina rau geschwister Rau Heinemanns Großmutter mütterlicherseits ist die Urenkelin des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann.

christina rau geschwister
christina rau geschwister

Ihr Vater, Eduard Delius, stammte aus einer langen Reihe von Textilunternehmern im westfälischen Bielefeld, ihre Mutter, Christa Heinemann, war die Tochter des früheren Präsidenten der DDR.

Rau ist über ihre Mutter, die ebenfalls mit Rau verwandt ist, mit der Theologin Uta Ranke-Heinemann verwandt.

Sowohl in der Schweiz (Hochalpines Institut Ftan) als auch im Vereinigten Königreich erhielt sie ihre Ausbildung in Internaten (Gordonstoun in Schottland, wo Prinz Andrew Zeitgenosse war).

Anschließend studierte sie Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Geschichte am University College of Wales und am King’s College London, wo sie mit Auszeichnung abschloss.

Zu ihren Vorfahren gehörten Eduard Delius (1922-2013), ein Bielefelder Textilfabrikant (CA Delius und Söhne), und ihre Mutter Christa Delius geb. Heinemann (1922-2013).

(1928-2016) Die Tochter von Gustav Heinemann und seiner Frau Hilda Heinemann, Christina Delius, lernte ihren späteren Ehemann Johannes Rau als Kind im Haus von Gustav Heinemann und Hilda Heinemann kennen .

Mit elf Jahren ging sie auf eigenen Wunsch ins Internat, zuerst in der Schweiz am Hochalpinen Institut in Ftan und anschliessend in Schottland an der Gordonstoun School.

Der Herzog von York, der spätere König von England, war einer ihrer Klassenkameraden. Das University College of Wales und das King’s College in London waren die Orte, an denen sie später Politikwissenschaften, Wirtschaft und Geschichte studierte.

Dort studierte sie „Kriegswissenschaften“ und erhielt ihren Master of Arts unter anderem mit einer Arbeit zum Thema „Zivilschutz und nukleares Gleichgewicht“.

In Bielefeld war ihr Vater Eduard Delius viele Jahre als Konfektionär (Textilindustrie – Seidensticker) tätig, ihre Mutter Christa Delius ist die Tochter des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Sie ist die jüngste von vier Geschwistern.

Christina Delius lernte Johannes Rau, den Mann, der ihr Ehemann werden sollte, als Jugendliche im Haus ihres Großvaters kennen. Mit elf Jahren ging sie aus eigener Initiative ins Internat, zuerst in der Schweiz und anschliessend in Gordonstoun, Schottland.

Zu ihren Klassenkameraden gehörte Andrew Mountbatten-Windsor, Duke of York, der ebenfalls ein Klassenkamerad war.

Danach besuchte sie das University College of Wales und das King’s College London, wo sie Politikwissenschaften, Wirtschaft und Geschichte studierte.

Christina Delius wurde am 30. Oktober 1956 in der westdeutschen Stadt Bielefeld geboren. Ihre Mutter Christa war die Tochter von Hilda und Gustav Heinemann und Mutter von drei Kindern.

Christina Delius verbrachte ihre Schulzeit im schottischen Internat Gordonstown, wo sie mit Auszeichnung abschloss.

Danach studierte sie in Aberystwyth, Wales, und am King’s College, London. Johanna Rau war zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit, die 1982 stattfand, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen.

Sie hatte ihn als politischen „Pflegesohn“ ihres Großvaters in seinem Haus kennengelernt und sie waren Freunde geworden. Sie hatte zwischen 1983 und 1986 drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn, denen sie die meiste Zeit widmete.

christina rau geschwister
christina rau geschwister

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *