eduard delius kinder

eduard delius kinder
eduard delius kinder

eduard delius kinder Rau Heinemanns Großmutter mütterlicherseits ist die Urenkelin des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Ihr Vater, Eduard Delius, stammte aus einer langen Reihe von Textilunternehmern im westfälischen Bielefeld, ihre Mutter, Christa Heinemann, war die Tochter des früheren Präsidenten der DDR.

Rau ist über ihre Mutter, die ebenfalls mit Rau verwandt ist, mit der Theologin Uta Ranke-Heinemann verwandt. Sowohl in der Schweiz (Hochalpines Institut Ftan) als auch im Vereinigten Königreich erhielt sie ihre Ausbildung in Internaten (Gordonstoun in Schottland, wo Prinz Andrew Zeitgenosse war).

Anschließend studierte sie Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Geschichte am University College of Wales und am King’s College London, wo sie mit Auszeichnung abschloss.

Zu ihren Vorfahren gehörten Eduard Delius (1922-2013), ein Bielefelder Textilfabrikant (CA Delius und Söhne), und ihre Mutter Christa Delius geb.

Heinemann (1922-2013). (1928-2016) Die Tochter von Gustav Heinemann und seiner Frau Hilda Heinemann, Christina Delius, lernte ihren späteren Ehemann Johannes Rau als Kind im Haus von Gustav Heinemann und Hilda Heinemann kennen .

Mit elf Jahren ging sie auf eigenen Wunsch ins Internat, zuerst in der Schweiz am Hochalpinen Institut in Ftan und anschliessend in Schottland an der Gordonstoun School.

Der Herzog von York, der spätere König von England, war einer ihrer Klassenkameraden. Das University College of Wales und das King’s College in London waren die Orte, an denen sie später Politikwissenschaften, Wirtschaft und Geschichte studierte.

Dort studierte sie „Kriegswissenschaften“ und erhielt ihren Master of Arts unter anderem mit einer Arbeit zum Thema „Zivilschutz und nukleares Gleichgewicht“.

Rau Heinemanns Großmutter mütterlicherseits ist die Urenkelin des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann.

Ihr Vater, Eduard Delius, stammte aus einer langen Reihe von Textilunternehmern im westfälischen Bielefeld, ihre Mutter, Christa Heinemann, war die Tochter des früheren Präsidenten der DDR.

Rau ist über ihre Mutter, die ebenfalls mit Rau verwandt ist, mit der Theologin Uta Ranke-Heinemann verwandt.

Sowohl in der Schweiz (Hochalpines Institut Ftan) als auch im Vereinigten Königreich erhielt sie ihre Ausbildung in Internaten (Gordonstoun in Schottland, wo Prinz Andrew Zeitgenosse war).

Anschließend studierte sie Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Geschichte am University College of Wales und am King’s College London, wo sie mit Auszeichnung abschloss.

Delius-Webereien befanden sich an mehreren Orten, darunter Bielefeld, Jöllenbeck, Spenge und Werther. Vor dem Zweiten Weltkrieg arbeiteten insgesamt 3.000 Frauen und Männer in dieser Branche.

Denn aufgrund der Textilkrise sind heute weniger als zehn Prozent der Beschäftigten noch in der Branche tätig.

Bielefeld. Eduard Delius (1923-2012) war Verkaufs- und Vertriebsleiter des Familienunternehmens, das nun seit 291 Jahren besteht.

Eduard Delius arbeitete mit seinen Cousins ​​Ernst-August Delius (1922-1997) als technischer Leiter und Reinhard Delius (1923-2012) als kaufmännischer Leiter zusammen.

1722 mit einer Leinenfirma begonnen, expandierte der Gründer 1844 in die Herstellung von Seide und später in technische Textilien.

eduard delius kinder
eduard delius kinder

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *