fiona erdmann ehemann

fiona erdmann ehemann
fiona erdmann ehemann

fiona erdmann ehemann.Schneider studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

Schneider arbeitete sechs Monate als Praktikant und Texter bei der Agentur Scholz & Friends in Hamburg.

Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin für den RIAS Berlin und arbeitete in den Folgejahren ehrenamtlich als Hörfunkredakteurin beim WDR in Köln.

Später arbeitete sie in mehreren Redaktionen als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin.

Schlaganfall von Inka Schneider | Inka Isabel Schneider ist eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin, die in der Medienbranche arbeitet.

Mehr als drei Jahrzehnte arbeitete sein Vater als Purser bei der Lufthansa. Dort lernte er ihre Mutter kennen, die Flugbegleiterin war.

Schneiders Mutter, Schwester und Bruder arbeiten alle als Flugbegleiter.

Schneider studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

Schneider arbeitete sechs Monate als Praktikant und Texter bei der Hamburger Werbeagentur Scholz & Friends.

Sie arbeitete in den Folgejahren als freie Mitarbeiterin für den RIAS Berlin und unter anderem als Hörfunkredakteurin für den WDR in Köln.

Anschließend arbeitete sie in zahlreichen Redaktionen im ganzen Land als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin.

Schneider studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. In den folgenden Jahren arbeitete sie ehrenamtlich als Hörfunkredakteurin beim WDR in Köln.

Später arbeitete sie in mehreren Redaktionen als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin.

Schneider war von 1997 bis 2001 Moderatorin des ARD-Morgenmagazins. Von 2001 bis 2004 war sie ARD-Korrespondentin in Washington, DC. Der NDR folgte mit einigen Stationen.

Schneider ist Mitglied des Beratungsteams „Ich habe einen großen Namen“ des SWR-Beratungsprogramms.

Inka Schneider, Absolventin der Universität der Künste Berlin 1967, studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin für RIAS Berlin, absolvierte ein Volontariat beim WDR in Köln und arbeitete anschließend in mehreren Redaktionen als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin.

1996 gründete sie mit Kollegen journalists.network, ein Netzwerk junger unabhängiger Journalisten.

Inka Schneider moderierte von 1997 bis 2001 das ARD-Morgenmagazin und arbeitete von 2001 bis 2004 als ARD-Korrespondentin in Washington, DC. Sie moderierte das Regionalmagazin Das! des Norddeutschen Rundfunks seit 2004 und des Magazins Zapp seit Ende 2005.

Sie betreut Jugendliche und leitet Seminare zu Moderation und Berichterstattung.

Um auf diesen Artikel zuzugreifen, schließen Sie den kostenlosen Probemonat ab (danach 8,90 €/Monat). Sie haben dann Zugriff auf alle anderen Inhalte auf unserer Website und in unserer App.

fiona erdmann ehemann
fiona erdmann ehemann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *