Peter vajkoczy lebenslauf

Peter vajkoczy lebenslauf
Peter vajkoczy lebenslauf

peter vajkoczy lebenslauf.Die Klinik für Neurochirurgie, die an den Campussen Benjamin Franklin (CBF), Virchow Medical Center (CVK) und Charité angesiedelt ist, ist für medizinische Versorgung, Forschung und Wissenschaft (CCM, research only) zuständig.

An diesen drei Standorten behandeln wir das gesamte Spektrum der Probleme des peripheren und zentralen Nervensystems. In unseren modernen Operationssälen führen wir jährlich rund 4.000 Eingriffe durch.

Die gesamte Belegschaft der Klinik für Neurochirurgie freut sich über Ihr Interesse an unserer Einrichtung. Wir sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie da.

Prof. Dr. Peter Vajkoczy, Absolvent des Jahrgangs 1968 an der Berliner Charité, ist seit 2007 Direktor der Klinik für Neurochirurgie der Berliner Charité.

Er gilt als einer der weltweit anerkanntesten Neurochirurgen. Vajkoczy studierte dank eines Stipendiums der Studienstiftung des deutschen Volkes in München. Er arbeitete elf Jahre in Mannheim, wo er sich auf Neurochirurgie spezialisierte, bevor er nach Berlin ging.

Früher waren Operationen an Schädel und Wirbelsäule mit hohen Gefahren und langen Genesungszeiten verbunden, aber moderne bildgebende Verfahren und Schlüssellochverfahren ermöglichen Operationen mit minimalem Schaden.

Dies bedeutet weniger Gefahr, weniger Leiden und eine schnellere Genesungszeit für die betroffenen Personen. Tumorchirurgie, Mikrochirurgie von Aneurysmen und Wirbelsäulenchirurgie verwenden alle minimal-invasive Technologien.

Die Neuropathologie ist ein direkter Kooperationspartner der Neurochirurgie bei der Beurteilung von Hirntumoren als Grundlage für die weitere Therapiebehandlung.

Es bietet therapie- und prognoserelevante Gewebediagnostik und molekulare Analyse. Da nur das entnommene Gewebe benötigt wird, können die Untersuchungen unabhängig vom Aufenthaltsort des Patienten durchgeführt werden.

Prof. Dr. Peter Vajkoczy, Absolvent des Jahrgangs 1968 an der Berliner Charité, ist seit 2007 Direktor der Klinik für Neurochirurgie der Berliner Charité.

Er gilt als einer der weltweit anerkanntesten Neurochirurgen. Vajkoczy studierte dank eines Stipendiums der Studienstiftung des deutschen Volkes in München. Er arbeitete elf Jahre in Mannheim, wo er sich auf Neurochirurgie spezialisierte, bevor er nach Berlin ging.

Lebenslauf von Peter Vajkoczy

Die Klinik für Neurochirurgie ist zuständig für medizinische Versorgung, Forschung und Wissenschaft an den Standorten Benjamin Franklin (CBF), Virchow Medical Center (CVK) und Charité (CCM, nur Forschung).

An diesen drei Standorten behandeln wir das komplette Spektrum peripherer und zentraler Nervensystemprobleme.

In unseren hochmodernen Operationssälen führen wir jährlich rund 4.000 Eingriffe durch. Das gesamte Personal der Klinik für Neurochirurgie freut sich über Ihr Interesse an unserer Einrichtung.

Wir sind 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche für Sie da.

Ärztlicher Direktor der Neurochirurgischen Kliniken Charité Campus Mitte, Campus Benjamin Franklin und Campus Virchowklinikum sowie Kinderneurochirurgie.

Prof. Dr. Peter Vajkoczy, Absolvent des Jahrgangs 1968 an der Berliner Charité, ist seit 2007 Direktor der Klinik für Neurochirurgie der Berliner Charité.

Peter vajkoczy lebenslauf
Peter vajkoczy lebenslauf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *