Whitney houston todesursache

Whitney houston todesursache
Whitney houston todesursache

whitney houston todesursache.Whitney Elizabeth Houston war eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin.

Sie wurde am 9. August 1963 geboren und starb am 11. Februar 2012. Sie hat weltweit über 200 Millionen Tonträger verkauft, was ihr den Spitznamen „The Voice“ einbrachte und sie zu einer der erfolgreichsten Musikerinnen machte aller Zeiten.

Houston ist bekannt für ihren starken, gefühlvollen Gesang sowie ihre Fähigkeiten in der Gesangsimprovisation.

Sie hat einen großen Einfluss auf viele Sänger, die in der Popmusik arbeiten. Beginnend mit „Saving All My Love for You“ im Jahr 1985 und fortgesetzt durch „Where Do Broken Hearts Go“ im Jahr 1988, ist sie die einzige Künstlerin, die jemals sieben aufeinanderfolgende Nummer-eins-Songs auf dem Billboard Hot erreicht hat 100 Diagramm.

Darüber hinaus trug Houstons Streifzug in die Filmindustrie zum Aufstieg ihres Ruhms bei. Ihre Werke, zu denen Schallplatten und Filme gehören, haben sowohl großen Erfolg als auch viele Kontroversen hervorgebracht.

Sie wurde sowohl zu Lebzeiten als auch posthum mit mehreren Preisen geehrt, darunter zwei Emmy Awards, sechs Grammy Awards und sechzehn Billboard Music Awards.

Darüber hinaus wurde sie in die Hall of Fame für Rock and Roll, Rhythm and Blues Music und Grammy aufgenommen.

Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt, was durch die Tatsache belegt wird, dass sie sechs Grammy Awards gewonnen hat und mehr als 200 Millionen verkaufte Tonträger sowie mehr als 200 Gold-, Platin-, Silber- und Diamant-Schallplatten hatte.

Sie debütierte als Schauspielerin in der Hauptrolle des Films Bodyguard im Jahr 1992, im selben Jahr, in dem sie mit dem Album The Bodyguard, auf dem sie einen bedeutenden Teil sang, den Höhepunkt ihrer Popularität erreichte. Ihre bisher erfolgreichste Single trug den Titel „I Will Always Love You“.

In den USA wurde der Autopsiebericht veröffentlicht, der nach dem Tod der Sängerin Whitney Houston durchgeführt wurde.

Die Diva wurde mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne liegend entdeckt, und Bluttests ergaben, dass sie Kokain in ihrem System hatte.

Whitney Houston, eine berühmte Sängerin, die vor zwei Monaten weg war, wurde mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne entdeckt, in der sie gefunden wurde.

An Houstons Körper soll Calding entdeckt worden sein, was darauf hindeutet, dass das Wasser extrem heiß gewesen war.

CNN behauptet, dass diese Informationen dem ausführlichen Autopsiebericht entnommen werden können, der kürzlich in Los Angeles veröffentlicht wurde.

Der Öffentlichkeit war vorgegaukelt worden, der 48-jährige Mann sei vermutlich an einem Herzinfarkt in der Badewanne ertrunken. Aber in diesem Fall hätte sie in der Badewanne auf dem Rücken liegen sollen.

Die Gerichtsmediziner sind jedoch immer noch der Meinung, dass Houstons Tod die Folge eines Unfalls war.

Sie starb an den Folgen einer „Herzerkrankung mit Arterienverkalkung und Kokainkonsum“. Sie wurde tot in einem Gewässer gefunden.

Sieben Jahre sind seit dem schockierenden Tod der legendären Sängerin Whitney Houston im Alter von 48 Jahren vergangen. Am 11.

Februar 2012 wurde die Leiche der erfolgreichen Sängerin leblos in der Badewanne ihres Hotels in Bevery Hills entdeckt.

Der langwierige Drogenkonsum, den Whitney Houston vor ihrem Tod hatte, trug zu ihrem Tod bei.

Nachdem seit dem Tod von Whitney Houston mehr als sieben Jahre vergangen sind, können die Umstände ihres Todes nun verstanden werden. Am 11.

Februar 2012 wurde die Leiche der Sängerin in ihrem Hotelzimmer in Beverly Hills entdeckt.

Whitney houston todesursache
Whitney houston todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *